Hol dir den Himmel herunter und lebe am Boden!

Wenn ich mir in letzter Zeit so die Medien ansehe, scheint es so, als würde bereits täglich eine neue Strategie oder eine neue Anleitung für Irgendetwas erfunden. Konzepte überall … hier ein neues Schlagwort in der Unternehmensberatung, dort die neue Überflieger-Diät und wieder woanders die 10 ultimativen Regeln für das Leben in sogenannten neuen Beziehungen, von der neuen Orgasmus-Strategie in 50 Grau-Schattierungen ganz zu schweigen 😉 Da drängt sich mir der Verdacht auf: Haben die Menschen ihren gesunden Hausverstand verloren? Was ist eigentlich mit unserer wunderbaren, jedem angeborenen Intuition passiert? Verschüttet? Zugemüllt mit Strategien, Do’s and Dont’s, Verhaltensempfehlungen und gesellschaftlichen Tabus?

Ich habe selbst viele Konzepte in vielen Ausbildungen erlernt um mit der Zeit zu erkennen, dass Wissen zwar toll ist, es über weite Teile aber ein großes Hindernis ist, um glücklich zu sein (Apropos: Gibt es eigentlich eine Ausbildung dazu, wie man Wissen wieder los wird?). Natürlich, mittlerweile sagt sogar die Hirnforschung, dass unsere Gedanken unsere Welt erschaffen. Wir schmieden Pläne, denken uns narrisch gute Visionen aus, haben Bilder im Kopf, erdenken uns unsere Zukunft, doch wann leben wir sie? Ich finde Ideen und Konzepte nur dann gut, wenn sie auch umgesetzt werden können. Wann werden sie umgesetzt? Wenn ich sie nicht nur denken, sondern auch SPÜREN kann! Wann kann ich sie spüren? Wenn sie zu mir passen! Wie weiß ich was zu mir passt? Das musst du herausfinden!

Gedankenexperiment: Was ist, wenn wir alles, aber wirklich alles, was uns die spirituellen Größen dieser Welt versprechen und im Idealfall auch vorleben, bereits in uns tragen? Wo ist der Ort in mir, wo ich mich genauso gut fühlen kann wie in einem Motivationsseminar, in einem Ashram, an einem Kraftplatz in der Natur oder was ich sonst glaube, für mein Wohlgefühl zu brauchen? Wo ist mein Boden, von dem ich gaaaaaanz hoch springen und wieder sicher landen kann? Dort fühle ich mich gut und geborgen und brauche allfällige Handlungsanleitungen nur mehr als Vehikel, um meine ganz persönliche Lebensmission zu erfüllen!

Irgendwie ist es Zeit, dass diese vielen intelligenten Menschen in unserem Lebensraum den „Rückschritt“ zu sich selbst wagen. Ob Unternehmer oder Angestellte, jung oder alt, arm oder reich, jeder und jede kann sich überlegen, was er oder sie mit seinem Leben anfangen möchte. Wer seine Hausaufgaben dazu macht, wird sicher genug in sich ruhen, um auch große Visionen in die Tat umsetzen zu können. Wer zögert und glaubt, noch nicht gut genug zu sein, wird möglicherweise in den Träumen und Konzepten hängen bleiben …

Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem ureigensten Weg und einen wunderbaren Tag zwischen Himmel und Erde! Wenn dich diese Gedanken angesprochen haben, kann ich dir vielleicht helfen, auch deine Visionen und Pläne vom Himmel zu pflücken und sie in den Boden zu pflanzen … klick mal hier:

Persönliche Einzelarbeit
Arbeit mit Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.